Suche
  • marko2398

Stadtteilschule Wilhelmsburg

In enger Zusammenarbeit mit Wolf Gölz entwickeln und realisieren wir unterschiedliche Jugendprojekte an der Stadtteilschule Wilhelmsburg. Die kulturelle Vielfalt auf der Schule bietet große Möglichkeiten um das Verständnis und die Toleranz unterschiedlicher Kulturen zu fördern. Des Weiteren versuchen wir selbstständiges und projektbezogenes Arbeiten bei den Schülern zu fördern. Das Vertrauen in die eigenen Möglichkeiten soll gestärkt werden und Hemmnisse sollen abgebaut werden. Die Schüler unterschiedlichster Herkunft arbeiten gemeinsam an der Lösung von selbst erarbeiteten Problemstellung in Rahmen eines vorgegebenen Projekts. Für das erste Projekt "Unsere Schule in 3D" konnten wir André Weiers von der Firma Raumtaucher als Projektleiter gewinnen. André hat über 20 Jahre Erfahrung im Bereich der 3D-Animation. Daneben hat er den 6. Dan in KungFu und lehrt seit 1993 Jugendlichen die Bewegungskunst und Philosophie von KungFu.




Im Rahmen einer Projektwoche von fünf Tagen haben die Schüler einer 8. Klasse es geschafft ihre Schule eigenständig, unter Anleitung von André, komplett als begehbare 3D-Animation zu erstellen. Keiner der Schüler hatte zuvor Programmiererfahrung. Die Schüler haben die Herausforderung angenommen und mit erstaunlichem Ergebnis abschließen können.


Hier geht´s zum Projektergebnis "Unsere Schule in 3D"


Das Projekt wurde bewußt komplett mit den beiden kostenfreien Programmen Blender und Unity realisiert. So haben die Schüler die Möglichkeit ihre Programmierfähigkeiten auszubauen ohne finanziellen Aufwand. André hat sich auch über die Projektwoche hinaus für Schülerfragen zur Verfügung gestellt.


Wir arbeiten bereits an mehreren neuen interessanten Projekten mit der Stadtteilschule Wilhelmsburg. So ist für die kommende Projektwoche Ende Januar 2022 ein virtuell Reality Projekt geplant. Wir werden in Kooperation mit den Firmen SpiceVR und Spherie ein Projekt erarbeiten in denen die Schüler ein menschliches Organ komplett als virtuell Reality Objekt sichtbar machen. Über eine VR-Brille kann das Objekt dann von allen Seiten erkundet werden.

Daneben planen wir im Augenblick das Projekt "Glück". Hier wird André Weiers als Projektleiter mit den Schülern der Frage nach dem Glück nachgehen. Gemeinsam werden existenzielle Fragen über die unterschiedliche Lebensziele erarbeitet und der Frage nach dem Ursprung unserer Wünsche nachgegangen. Anschließend wird gemeinsam erarbeitet, wie man aus einem Wunsch ein Ziel formuliert und wie definiert man daraus ein Projekt und teile dieses in kleine machbare Schritte? Interessant wird sein, inwiefern sich die individuelle Vorstellung von dem Begriff "Glück" im laufe des Projekts ändern wird.


Wir freuen uns schon auf die kommenden Projekte mit der Stadtteilschule Wilhelmsburg und danken allen Beteiligten für die inspirierende Zusammenarbeit ganz herzlich.